Login
  • logo 3transparent

    SG Morscholz-Steinberg



  • Kopf 010

    SG Morscholz-Steinberg
  • Kopf 011

    SG Morscholz-Steinberg
  • Kopf 012

    SG Morscholz-Steinberg

  • Kopf 013

    SG Morscholz-Steinberg

   
20.01.2018

Herrenturnier Countdown läuft ...

Noch



Link:
Turnierplan
   

Besucher  

Heute47
Gestern97
Woche144
Monat1570
Insgesamt187321

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

   

Spieltag 10 2014/2015

Details

 Sonntag, der 12.10.2014 Meisterschaftsspiel in Morscholz

SG Morscholz/Steinberg – SV Waldhölzbach              3:2

Hallo liebe Fußballfreunde,

am vergangenen Wochenende war die Mannschaft aus Waldhölzbach in Morscholz zu Gast.

Die Gastmannschaft mit Neu-Trainer Kwiatkowski, dessen Spielgemeinschaft mit dem SV Rappweiler letzte Saison aufgelöst wurde, war im Vergleich zur Vorsaison komplett neu aufgestellt.

Wir nahmen uns vor nach der Niederlage gegen Thailen und den zuletzt doch eher bescheidenen Leistungen „eine Schippe draufzulegen“ um wieder einen ungefährdeten Sieg verbunden mit einer spielerisch und taktisch geschlossenen Mannschaftsleistung zu verbuchen.

Da Boris Barth verletzungsbedingt ausfiel, verteidigte Lukas Schillo rechts in der Dreierkette. Oli Meier rückte nach rechts ins Mittelfeld, Jens Jäckels kam demzufolge im Sturm zum Einsatz.

Von Beginn an diktierte unsere Mannschaft das Spiel und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Doch wie so oft in den letzten Wochen ließen wir die Präzision und Entschlossenheit im Abschluss vermissen. So kamen wir zu guten Tormöglichkeiten, die entweder der Gästetorhüter parierte oder unsere Schüsse neben oder über das Tor gingen.

Wiederum kamen die Gäste aus Waldhölzbach in der 1. Halbzeit durch zwei Kontersituationen, bei der wir bei langen Bällen nicht gut verteidigten, zu guten Chancen, die allerdings zu unserem Glück ungenutzt blieben.

So blieb es zur Halbzeit beim torlosen Remis.

Die in der Halbzeitpause angesprochene fehlende Präzision im Abschluss sollte „Früchte tragen“. Mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit merkte man unserer Mannschaft an, aus Torchancen endlich etwas Zählbares zu machen. Keine 2 Minuten waren in Hälfte Zwei gespielt, als Daniel Brücker über links stark freigespielt wurde und dessen Hereingabe an Freund und Feind vorbeiging und in Kevin Sorgen einen dankbaren Abnehmer fand. Kevin stoppte den Ball mit der Ruhe eines Torjägers im Strafraum und schob ihn anschließend unbedrängt und überlegt in die linke Ecke. Ganze drei Minuten später dribbelte sich Kevin Sorgen diesmal über links in den Strafraum und passte mustergültig auf den mit aufgerückten Kevin Salm zurück und dieser hatte keine Mühe in die rechte untere Torecke einzuscheiben.

Mittels Doppelschlag gingen wir verdient mit 2:0 in Führung.

Wer dachte, dass dies die Vorentscheidung war, wurde eines Besseren belehrt. Die wenigen Vorstöße der Gäste wurden von diesen eiskalt genutzt und wir schafften es nicht trotz bester Möglichkeiten das 3:0 nachzulegen.

Wir verloren sodann trotz 2:0 Führung unerklärlicherweise die Struktur und den Zugriff aufs Spiel und luden die Gäste förmlich ein.

Ein schön direkt verwandelter Freistoß durch den Gästestürmer Bartek in der 64. Minute war der Anschlusstreffer. Zuvor konnte Gästespieler Mohm sich durch unsere gesamte Hintermannschaft durchspielen und nur durch ein Foul vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. In der 73.Minute köpfte Schmitt nach einem Eckball mutterseelenallein dann sogar zum Ausgleich ein. Dies stellte den Spielverlauf völlig auf den Kopf, denn das waren die einzigen beiden gefährlichen Vorstöße der Gäste.

Die letzte Viertelstunde war dann geprägt von langen Bällen und reinem Kampf.

Das Glück sollte am Wochenende allerdings auf unserer Seite sein. Durch ein Weitschuss-Traumtor 3 Minuten vor Spielende gerieten wir wieder auf die Siegerstraße. Unser Spielführer Magnus Brutscher fasste sich ein Herz und hämmerte den Ball aus 22 Metern staubtrocken in den rechten Winkel. Marke Traumtor!

Danach ließen wir hinten nichts mehr zu und so konnten wir den erhofften, letztlich glücklich aber hoch verdienten Heimerfolg feiern.

Fazit:

Man konnte festhalten, dass spielerisch eine Steigerung zu den Vorwochen erkennbar war. Das nötige Glück im Torabschluss mussten wir uns erarbeiten.

Zwei sehr gut herausgespielte Tore in der 2. Halbzeit waren Beweis dafür, dass nicht alles vom Glück abhängen muss. Das sollte uns Auftrieb für die nächsten Wochen geben. Der Siegtreffer zeigte zudem, dass das Selbstvertrauen ebenfalls vorhanden ist.

Der Sieg war in Anbetracht der Ergebnisse von den anderen Plätzen umso wichtiger. Wir konnten nach dem 10.Spieltag und dem Drittel der Saison den 5.Tabellenplatz (10 Spiele/19 Punkte) untermauern und haben in den nächsten Wochen durch Siege die Chance etwas näher „nach oben“ heranzurücken! Dies sollte unser Ziel und Ansporn sein!

Allerdings sollte man nicht außer Acht lassen, dass der Personalmangel zur Zeit sehr groß ist. Etliche Spieler aus unseren Reihen sowohl bei der 1. als auch bei der 2.Mannschaft sind verletzt, fallen kurzfristig krankheitsbedingt fürs Wochenende aus oder sind berufsbedingt verhindert. Die Leidtragenden sind vorallem unsere Männer der 2.Mannschaft, die gegen die Reserve von Konfeld eine hohe Niederlage zu verkraften haben. Zeitweise spielten sie mit 9 Spielern, unter denen u.a. Lukas Schillo, Jens Jäckels und Jan Dillenburger schon 90 bzw. 60/45 Minuten zuvor auf dem Platz standen.

Es gilt zu hoffen, dass Woche für Woche der Ein oder Andere „Verletzte“ wieder zur Mannschaft stößt um jeden Sonntag ZWEI schlagkräftige Mannschaften stellen zu können.

Hier ist Geduld und Durchhaltevermögen gefragt, denn dann kehren die Erfolge wieder ein!!!

Aufstellung:D. Becker - M. Brutscher - L. Schillo - J. Dillenburger - P. Wagner – D. Brücker - S. Mazrek - J. Jäckels (51. R. Klesen) -  K. Salm (88. L. Fries) – O. Meier (78. J. Jäckels) - K. Sorgen (90. A. Weingarten)

Dirk Becker / Bastian Brutscher

 

   
Copyright © 2018 Webseite des SV Morscholz. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.