Das zweite Pflichtspiel des Jahres war zugleich das erste Heimspiel 2020. Nachdem unsere SG in der vergangenen Woche leider mit einer 1:0-Niederlage in Bardenbach heimfahren musste, wollte man an diesem Wochenende den lang ersehnten Dreier auf dem eigenen Platz einfahren. In der Startaufstellung wurde auf einer Position gewechselt: Für den verletzten Pascal Röder startetet Christoph Klein. Pascal wünschen wir an dieser Stelle eine gute Besserung und hoffentlich schnelle Genesung.

Nachdem in der vergangenen Woche eine Chance nach der anderen vergeben wurde, war im Vorfeld klar an welcher Schraube zu drehen ist um das Spiel zu gewinnen. Zu der starken Defensive wollte man nun in der Offensive nachlegen. Und das sollte klappen. Bereits mit der ersten Aktion des Spiels brachte uns Noah Grünewald nach drei gespielten Minuten in Führung – eine perfekte Ausgangslage für das weitere Spielgeschehen. Im Laufe der ersten Halbzeit waren unsere Jungs definitiv die spielbestimmende Mannschaft und ließen nichts anbrennen. So kam es, dass die Gäste aus Bachem in der ersten Halbzeit keinen gefährlichen Torschuss verbuchen konnten. Da auch von unserer Seite in der Offensive nach der frühen Führung in Durchgang eins nicht mehr viel kam, ging man mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Jetzt galt es nach der Pause möglichst schnell nachzulegen und Ruhe ins Spiel zu bekommen. Und wieder konnten die Zuschauer einen Blitzstart unserer Truppe sehen. Nach zwei Minuten war es Lucas Geib, der sehenswert aus 17 Metern ins linke Toreck abschloss. Mit seinem ersten Pflichtspieltreffer baute er unsere Führung auf 2:0 aus, was sich im weiteren Spielverlauf bemerkbar machte. Man merkte, dass jetzt der Knoten geplatzt war und das Fußballspielen leichter viel. In der 69. Spielminute gelang sogar das 3:0, als Samir Mazrek ebenfalls aus ca. 17 Metern stark abschließen konnte. Da die Zuschauer eine Heimmannschaft sahen, die weiterhin Lust hatte, war der 4. Treffer nur eine Frage der Zeit. Dieser wurde von Noah Grünewald in feinster Abstaubermanier erzwungen, so dass selbiger Spieler an diesem Sonntag einen Doppelpack bejubeln durfte. Auf der Gegenseite wurde bis auf einen Pfostenschuss, welcher anschließend aus Abseitsposition zum Treffer verwandelt wurde, nichts zugelassen. Somit stand unsere SG nach 90. Minuten völlig verdient als Sieger auf dem Platz.

 

Fazit:

Man hat es geschafft an die kämpferische Leistung von der Vorwoche anzuschließen und diese auch auf eigenem Platz zu zeigen. Hinzu kam, dass man vor dem gegnerischen Tor überlegt abschloss und man sich so den langersehnten Dreier verdient hat. Wenn diese Leistung in den nächsten Wochen aufrecht gehalten wird, schafft man es noch weitere Siege zu feiern.

Tore:

1:0 Noah Grünewald (3. Min)

2:0 Lucas Geib (47. Min)

3:0 Samir Mazrek (69. Min)

4:0 Noah Grünewald (82. Min)

Aufstellung:

Dirk Becker – Frederic Zeiß (83. Min: Selami Mazrek), Nic Trampert, Robin Sochurek – Christoph Klein, Julian Balzer (87. Min: Simon Schnur), Tobias Koch, Jan Dillenburger – Noah Grünewald (89. Min: Michael Ott), Samir Mazrek, Lucas Geib