Spielbericht 1. Mannschaft gegen SV Weiskirchen/Konfeld II

 

Am 14. Spieltag der Kreisliga A Hochwald war der SV Weiskirchen/Konfeld II zu Gast. Das bedeutete Derby! Weiskirchen belegte vor dem Spieltag einen starken 3. Tabellenplatz und ging natürlich als klarer Favorit in die Partie.

Auf unserer Seite wurden wir immer noch von starken Verletzungssorgen begleitet: fünf bis sechs potenzielle Stammspieler fallen nach wie vor aus, was uns zu starken Rotationen zwang…

 

Zum Spiel:

Von Beginn an war klar, dass der SV Weiskirchen/Konfeld das Spiel machen wollte und seine Favoritenrolle annahm. Dies zeigte sich vor allem darin, dass die Weiskircher direkt auf Pressing spielten und versuchten uns in der eigenen Hälfte einzuschnüren. So waren gerade einmal sechs Minuten gespielt, als die Gäste nach einer scharfen Hereingabe den Ball zum ersten Mal über die Linie drückten. Zum Glück ließen wir im Anschluss die Köpfe nicht hängen, sondern versuchten dagegen zu halten. Über weite Strecken standen wir in der Defensive kompakt und versuchten möglichst wenig zuzulassen, hatten aber auch Glück, dass der Tabellendritte aussichtsreiche Chancen liegen ließ. Kurz vor der Halbzeit wurde es aber nochmal brenzlig. Nach einem langen Ball wurde ein Spieler der Gäste gefoult und der Schiedsrichter gab ohne zu zögern Elfmeter für Weiskirchen/Konfeld. Dieser wurde zur 2-0 Halbzeitführung verwandelt.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Weiskirchen machte das Spiel und wir waren mit der Verteidigung beschäftigt. Auch in der zweiten Hälfte war es Abwehr, Keeper und der fahrlässigen Chancenverwertung der Gäste zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel. Einzig in der 73. Minute wurden wir erneut für eine Unachtsamkeit bestraft und der 3-0 Endstand wurde besiegelt.

 

Unterm Strich eine verdiente Niederlage gegen einen SV Weiskirchen-Konfeld II, der ohne große Mühe einen 3-0 Sieg einfahren konnte. Da wir selbst kaum Akzente in der Offensive setzen konnten, war der Sieg der Gäste nie in Gefahr.

Tore:

 

 

Aufstellung:

Dennis Heinz – Tim Schillo, Frederic Zeiß (89. Min: Niklas Hoff), Nouri Rasani, Alexander Giebel, Niklas Hoff (46. Min: Julian Klein) – Robin Sochurek, Julian Balzer, Noah Grünewald, Christoph Klein (89. Min: Yannik Maus) – Pascal Röder (82. Min: Simon Schnur)